To watch this concert you need to have the Classic@Home Premium access.

Get notifications on your email, so you won't miss any interesting concerts!

 
 

Beethovens Fünfte Sinfonie gehört zu seinen bekanntesten Werken: das Motiv des Schicksals, das die Sinfonie eröffnet, hat einen symbolischen Status erlangt, und das nicht nur in der akademischen, sondern auch in der Massenkultur – im Film, Fernsehen und sogar in Werbung. Die Orchester-Version der Fünften Sinfonie ist uns vertraut – nicht alle wissen, dass es auch eine Piano-Version davon existiert, verfasst von Franz Liszt. Einer der größten Pianisten des 19. Jahrhunderts, ein Virtuose, Romantiker, Poser und Musikerneuerer, Liszt konnte die Fünfte sorgfältig in den Piano-Rahmen übertragen und dabei Beethovens Geist komplett beibehalten. Es ist beeindruckend, wie in Liszts Klavierfassung tatsächlich ein ganzes Orchester erklingt!

Nicht jeder bekommt Liszts Fassungen würdig hin – für den Pianisten Alexander Yakovlev, der heute am Flügel sitzt, ist es ein Vergnügen. Der Interpret gehört zu den herausragendsten Musikern seiner Generation. In Rostow am Don (Russland) geboren, erregte Yakovlev bereits mit achtzehn Jahren Aufsehen, indem er von Mstislaw Rostropowitsch ein persönliches Stipendium bekam. Bis heute hat Yakovlev zahlreiche musikalische Preise und Auszeichnungen gesammelt und ist ein Kosmopolit, der mit seinen Konzerten die ganze Welt bereist. Von der Presse wird Yakovlev als „Pianist der tausend Musikstile“ hochgepriesen – sein Repertoire ist einmalig facettenreich und beinhaltet 27 Klavierkonzerte und über 20 Soloprogramme (inklusive zahlreiche eigene Klavier-Arrangements).

Als Partner von CLASSIC@HOME tritt bei diesem Konzert das Staatliche Russische Museum auf. Das Museum gehört zu den wichtigsten Kunstzentren in St.Petersburg und auch ganz Russland und stellt für Yakovlevs Auftritt einen prächtigen Konzertsaal im Marmorpalais zur Verfügung. Um Tschechow umzuformulieren, ist an dieser Veranstaltung alles perfekt: die Komponisten, der Interpret, das Ambiente, die Akustik und auch der Steinway-Flügel. Don´t miss!

Go back

Add a comment

What is the sum of 9 and 6?