Erhalten Sie Benachrichtigungen, um keine interessanten Konzerte zu verpassen!

 
 

Die Sonate No. 10 (Op. 14, No. 2) in G-Dur ist mit ihrem Witz und ihrer humorvoller Art eher eine Hommage an Haydn: der erste Satz ist im sanften parlando- Tonfall gehalten, der zweite beinhaltet eine subtile Anspielung an Haydns Symphonie mit dem Paukenschlag. Der dritte Satz, ein als Scherzo bezeichnetes Sonatenrondo(!), ist ein eindrucksvoller, mit höchstem Einfallsreichtum gestalteter musikalischer Witz, der einem die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Scherzo vergegenwärtigt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 2.