Um dieses Konzert anschauen zu können, brauchen Sie einen Classic@Home Premium-Zugang.

Erhalten Sie Benachrichtigungen, um keine interessanten Konzerte zu verpassen!

 
 

Die Sonate No. 1 (Op. 2, No. 1) zeichnet sich durch äußerste formale und thematische Konzentration aus. Im Kopfsatz benutzt Beethoven die für ihn so charakteristische Technik der rhythmischen Verkürzung. Ein Thema aus einem Quartett des Teenagers Beethoven bildet die Vorlage für den zweiten Satz. Hier zeigt sich die kompositorische Meisterschaft des 25-Jährigen: so flach und konventionell das Thema im zehn Jahre zuvor entstandenen Quartett klingt, durch eine einzige geschickte Veränderung wird es zu einem inspirierten, poetisch beseelten Moment. Nach einem kurzen düsteren Menuett folgt ein stürmisch aufbrausendes Prestissimo- Finale dessen Wildheit bereits die „Appassionata“ vorauszuahnen scheint.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?